Kindergarten Bodelshausen

Das zweigeschossige, kompakte Gebäude positionieren wir ganz bewusst im Nordwesten des Grundstücks, als Solitär steht es als Pavillon in der Landschaft am Ortsrand. Östlich des Gebäudes verbinden wir die Bahnhofstraße mit der Oberwiesenstraße, damit erreichen wir die Erschließung des Kinderhauses von beiden Straßen. Die Verbindung zur Landschaft, zum Freibereich ist uns wichtig. Wir ordnen alle Gruppen- und Aufenthaltsräume um einen mittigen, massiven Versorgungs- und Nebenraumkern entlang der raumhoch verglasten Fassaden an, maximaler Ausblick, maximaler Landschaftsbezug! Der Grundriss ist denkbar übersichtlich, keine Stichflure, keine Sackgassen, vielmehr eine helle, umlaufende Flurzone mit Blickbeziehungen in die Gruppenräume, großzügige Garderobenbereiche davor. Außen setzen wir eine allseitige Veranda vor die Fassaden, zum einen zusätzlich sicherer Rettungsweg aus allen Räumen, zum anderen zusammen mit den senkrechten Holzlamellen in ausgesuchten Teilbereichen eine emotionale Filterschicht und Sonnenschutz in Einem, ergänzend dazu ein textiler Sonnenschutz in der Senkrechten. Trotz baulicher Strenge strahlt das Haus in unbekümmerter Fröhlichkeit, große Transparenz, warmes Holz und die spielerische Farbigkeit begleiten und prägen die Kinder in Ihrem neuen Spiel- und Lernort, das neue Kinderhaus Oberwiesen.

Bauherr:

Gemeinde Bodelshausen
Am Burghof 8
72411 Bodelshausen

Wohnfläche:

1.170 m²

Tragwerk:

IB Dehn, Hechingen

HLS:

IB Mühlenhoff, Rottenburg-Ergenzingen

E:

IB Gutbrod, Albstadt

Brandschutz:

IB mhd, Ulm

Freianlagen:

Mühlich, Fink & Partner, Ulm

Fertigstellung:

2018

Fotos:

Conné van d'Grachten, Ulm

Team:

Peter Fink
Claudia Habrik
Birgit Kroner
Max Autenrieth
Kathrin Maier
Dobrilla Gerdes
Rainer Tichy
Andreas Brenner

Objektadresse:

Oberwiesenstraße 18
72411 Bodelshausen