Neubau Haus der Vielfalt, Ulm

Im unmittelbar baulichen Anschluss an das VII- bis X-geschossige benachbarte Neubauprojekt „das Y-ypsilon" vermittelt der VII-geschossige Baukörper mit verputzter Lochfassade zur umgebenden meist III-geschossigen Bestandsbebauung, ein abschließendes Punkthaus des Gesamtensembles zur zurückliegenden Gebäudeflucht der westlichen Nachbarschaft. Ein kleiner Versprung in der Giebelfassade im ansonsten klaren Baukörper gliedert und betont die VII-Geschossigkeit zum ÖPNV-Verkehrsknoten Ehinger Tor mit dominantem Schutzdach, markiert gleichzeitig im rückwärtigen Bereich den Übergang zur Dachterrasse. Drei ganz unterschiedliche Nutzungen im Inneren. Zwei Geschosse Schulungsräume des benachbarten regionalen Ausbildungszentrums RAZ, Jugendliche mit Förderbedarf, die auf dem regulären Ausbildungsmarkt keine Perspektive haben, werden hier durch Berufsvorbereitung und Ausbildung nachhaltig für ihren Berufseinstieg fit gemacht. Zwei Geschosse inklusives Wohnen, ambulant unterstützte Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen. Unter den insgesamt acht Wohnungen sind auch zwei Appartements für die so genannte „begleitete Elternschaft". Mit entsprechender Betreuung durch Fachkräfte wird so das Zusammenleben von Eltern mit Handicap und ihren Kindern ermöglicht. Zwei Geschosse Ganztages-Kindertagesstätte mit exklusiver Dachterrasse darüber. Vom Spielbereich der Kindertagesstätte eröffnet sich ein wunderschöner Fernblick über die Dächer der umgebenden Bestandsbauten. Und darunter zwei Tiefgaragengeschosse, verbunden mit und erschlossen von der benachbarten Tiefgarage, ein lebendiges, urbanes Nutzungsmix.

Bauherr:

Stiftung Liebenau
Siggenweilerstraße 11
88074 Meckenbeuren

Wohneinheiten:

10

Wohnfläche:

484 m²

Nutzfläche:

1.910 m²

Umbauter Raum:

11.842 m³

Tiefgarage:

34

Leistungsphasen:

1 - 9

Tragwerk:

IB statix³ GmbH, Leipheim

HLS:

Planungsbüro Baur GmbH, Vöhringen

E:

IB Puscher GmbH, Schelklingen

Bauphysik:

Bayer Bauphysik Ingenieurgesellschaft, Fellbach

Brandschutz:

IB mhd, Ulm

Freianlagen:

Mühlich, Fink & Partner, Ulm

Fertigstellung:

2020

Fotos:

Mühlich, Fink & Partner, Ulm

Team:

Peter Fink
Günter Perl
Klaus Abele

Objektadresse: