Fassadengestaltung für ein Wohn- und Geschäftshaus am Münster Hafengasse 2 / Paradiesgasse, Ulm

'Im Gegensatz zum Bauen auf der sogenannten grünen Wiese stößt das individuelle Entwerfen in der Innenstadt, besonders im Umfeld denkmalgeschützter Bauten, an Grenzen. Hier muss sich ein Neubau sehr viel stärker mit dem Umfeld auseinandersetzen, hier gilt es, ein privates Gebäude eher bescheiden in bestehende Straßenzüge und Baulücken einzufügen. Kreativität meint hier nicht das Bundte, Spielerische, Modische, sondern Disziplin und Zurückhaltung. Und genau dies ist hier in vorbildlicher Weise gelungen. Ausgesuchte Materialien und Farben, das überlegte Relief der Fensterprofile und das sichere Gefühl für Maß und Proportion geben dem Bau eine Noblesse, die dem Standort unmittelbar am Münster angemessen ist.'
Text aus 'Ulm neu - Stadtraum und Architektur'

Veröffentlicht:

- Ulm-Neu, Stadtraum und Architektur
Hrsg. Stadt Ulm, Fachbereich Stadtentwicklung und Umwelt Bürgermeister Alexander Wetzig in Zusammenarbeit mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
ISBN 3-88294-265-7
- Architekturführer Ulm / Neu-Ulm
Hrsg. Alexander Wetzig und Max Stemshorn in Zusammenarbeit mit der Stadt Ulm, der Stadt Neu-Ulm und der Kammergruppe Alb-Donau-Kreis / Stadtkreis Ulm
ISBN 3 8030 0631 7
- STEIN Bauen Gestalten Erhalten 11/1997
Callwey-Verlag, München
- Aktuelle Mustermappe für Baukonstruktionsdetails
Außenwand und Fassade August 1996
WEKA Verlag für Architektur

Auszeichnungen:

- Beispielhaftes Bauen
Architektenkammer Baden-Württemberg
Ulm und Alb-Donau-Kreis

Bauherr:

Grundstücksgemeinschaft Jörg Feigel, Walter Spohn

Nutzfläche:

2.542 m²

Umbauter Raum:

10.935 m³

Grundstück:

638 m²

Tragwerk:

IB Vetter, Illerkirchberg

Fertigstellung:

1995

Fotos:

Martin Duckek, Ulm

Team:

Peter Fink
Nikolaus Köster, Ulm (Bauleitung)

Objektadresse:

Hafengasse 2 und 4
89073 Ulm