Grundschule Ulm-Wiblingen

Zwei quadratisch kompakte Baukörper, die mit ihren kurzen Fluren mit je vier Klassenzimmern eine maßstäbliche Identität des Klassenverbundes fördern, stehen im ruhigen Grünbereich und vernetzen diesen mit den Klassentrakten.
Die Pausenhalle als konsequente Fortsetzung des vom angrenzenden Schulzentrum kommenden Verbindungsweges zum bestehenden Fuß- und Radweg ermöglicht die gleichwertige Zugänglichkeit der Schule von Ost und West. Sie verbindet und trennt gleichzeitig die beiden Klassentrakte mit dem Funktionsbereich.

Der langgestreckte Baukörper südlich der Pausenhalle beinhaltet sämtlich notwendige Funktions- und Nebenräume und trennt den ruhigen Klassentrakt vom südlich befindlichen Großparkplatz.

Der Pausenhof ist konsequenter Abschluss der vorgeschlagenen Funktionsschichtung, die im Süden durch Bank- und Baumreihe begrenzte Freifläche verspricht ein vielfältiges Angebot an Aufenthaltsqualitäten.

Bauherr:

Stadt Ulm

Nutzfläche:

2.044 m²

Umbauter Raum:

9.442 m³

Grundstück:

5.053 m²

Tragwerk:

IB Hausbau Lieb, Ulm

HLS:

ulma Energie consult GmbH, Ulm

E:

IB Köpf, Blaustein

Freianlagen:

Mühlich, Fink & Partner, Ulm

Fertigstellung:

2005

Fotos:

Martin Duckek, Ulm

Team:

Peter Fink
Günter Perl

Objektadresse:

Wiblinger Ring 11
89079 Ulm